Einsatzfahrzeuge

 

Erstmals wurden Krankentransportfahrzeuge der Euroambulance durch das Institut für Qualitätsmanagement im Patiententransport (IQPT) zertifiziert, und das europaweite erste Gütesiegel verliehen.

Euroambulance stellt neuen Intensivtransportwagen in Dienst:
Ab sofort ein weiteres modernes Einsatzfahrzeug der neuesten Generation „ für qualitativ bodengebundene Intensivtransporte“ zur Verfügung. Dieser Intensivtransportwagen (ITW) verfügt über eine medizintechnische Ausstattung, die weit über der geforderten DIN Norm 1789 und DIN EN 75076 hinausgeht.

„Aufbauend auf das Modell Genios des namhaften Einsatzfahrzeugherstellers PROFILE in Finnland, wurden moderne Materialien aus dem Fahrzeugbau, wie beispielsweise Kohlefaser, eingesetzt“, erklärt Siegfried Binder, Professor, Geschäftsführer der Euroambulance. Dafür wurde der originale Profile Genios auf eine langstreckentaugliche Version angepasst. Dieser Wagen garantiert Patienten und Begleitpersonal höchste Qualität. Im Intensivmobil erwarten den begleitenden Arzt ein multifunktionales Computerterminal, von dem aus sich die gesamte Patientenüberwachung steuern lässt, sowie eine weitere hochwertige Beatmungseinheit der Marke „Maquet Servo I“. Das Fahrzeug auf Basis des Mercedes Sprinter 319 mit sechs Zylindern und 190 PS weist trotz hochwertiger und umfassender Sonderausstattung ein Gesamtgewicht von unter 3,5 t auf und lässt sich so problemlos, ohne die Verkehrsbeschränkungen mit Fahrzeugen über 3,5 t einhalten zu müssen, einsetzen. Europaweite Repatriierungen können so, ohne Verletzung der amtlichen Straßenverkehrsordnungen, verwendet werden- damit sind damit die Patiententransporte ohne Einschränkungen gewährleistet.

Euroambulance als Ideengeber und mit Entwickler
„Die Erfahrungen und das Hintergrundwissen aus jahrelanger Praxis bei Kranken-und Intensivtransporten sind in das neue Modell von Profile eingeflossen“, bestätigt Siegfried Binder.